Trauerbegleitung

Das Leben loslassen

Erst wenn wir akzeptieren, dass das Leben endlich ist, gewinnt unsere Lebensspanne wirklich an Tiefe und an Wert. Unser Leben ist einmalig und viel zu oft vergessen wir, es achtsam zu leben. Der Tod lädt uns ein, das Geheimnis des Lebens zu erspüren und jetzt in diesem Augenblick ganz gegenwärtig zu sein. Bewusst zu leben, die Worte zu sprechen, die wir sagen wollen und das zu tun, wofür unser Herz schlägt.

Nehmen Sie Abschied

Das Angebot der Trauer- und Sterbebegleitung ermöglicht es Ihnen, in Ihrem eigenen Tempo Abschied zu nehmen. Sie können von hier aus nochmals zurückblicken, Ihre Situation beklagen oder auch Gedanken in Zukünftiges schicken. Sie finden hier einen »freien Raum« für sich, in welchem sie ganz persönliche Rituale gestalten können und langsam ins andersgewordene Leben wachsen. Es ist sowohl für Menschen in einer akuten Abschieds-Trauerphase geeignet, als auch für Menschen, welche sich einem noch nicht betrauerten Ereignis zuwenden möchten.

Briefe ans Universum

Sie möchten die letzten Worte an einen geliebten Menschen richten, denn Sie haben das Gefühl, Sie hatten keine Zeit mehr dafür? Schreiben Sie doch einen Brief! Gerne auch an mich, wenn Sie möchten.

Ich bin für Sie da!

Ich begleite Sie in schwierigen Zeiten

 

Überleben in der Krise

„Ein unerwarteter Anruf oder eine traurige Nachricht kann Ihr komplettes Leben von jetzt auf gleich ins Wanken bringen. Sie fühlen sich, als ob Ihre Welt Schiffbruch erlitten hat und Sie überkommt ein heftiges Ohnmachtsgefühl. Solche Situationen kündigen sich nicht an und wir sind oftmals völlig damit überfordert. Ich bin für Sie da!“

Begleitung beim Trauer

„Begleitung in der Trauer heißt für mich, Ihnen den Raum zu geben, den Sie und mit Ihrer Trauer haben möchten. Trauerverarbeitung beginnt dort, wo Trauer einfach einen Platz bekommt. Jeder trauert anders und es gibt kein richtig oder falsch mit der Trauer umzugehen. Trauern Sie so, wie es Ihnen gut tut. Ich begleite Sie, wohin Ihre Trauer Sie auch führt.“

Hilfe beim Weitergehen

„Das Leben hat sich verändert und nichts ist so, wie es einmal war. Schmerzlich müssen wir begreifen, dass es auch niemals mehr so werden wird. Besonders wichtig sind nun die ersten Schritte, die es zu meistern gi​lt​. Schritte, die „Ja“ sagen zum Leben und „Ja“ zu dem, was noch kommt. Ich gehe mit Ihnen.“

„Es sind die Lebenden, die den Toten, die Augen schließen, es sind die Toten, die den Lebenden die Augen öffnen.“

Unbekannter Verfasser

Rufen Sie mich einfach an

Christel Plattner

0176 23 946 412

Kontaktformular

Neues Feld

7 + 13 =