Glücksmomente schaffen

vom Leben berührt

Bis zum letzten Abschnitt unseres Lebens haben wir alle viele unterschiedliche Erlebnisse und Erfahrungen sammeln dürfen. Sie formten uns und machten uns zu dem, was wir heute sind. Manche dieser Eindrücke waren besonders berührend und im besten Fall auch tief beglückend. Wenn wir diese Erinnerungen und Glücksmomente wach kitzeln können und die heilen Momente wieder lebendig werden, dann erleben wir einen einzigartigen Zauber. Müde Augen beginnen zu leuchten und eine geheimnisvolle Kraft malt ein zauberhaftes Lächeln ins Gesicht.
In meiner täglichen Arbeit mit Menschen, die den dritten Abschnitt ihres Lebens erreicht haben, sind Momente des Glücks oftmals das Elixier, welches durch den Tag oder die ganze Woche trägt. Nur einmal noch ein bestimmtes Lied hören, den feinen Duft von frisch gebackenem Apfelkuchen riechen oder einfach etwas erleben, was schon vor langer Zeit gestrichen wurde.

„Wenn THE MAGIC passiert…“

Christel Plattner

… leuchten die Augen, und oft fließen Tränen der Freude und Dankbarkeit.
Ich nehme mir Zeit, für das, was Zeit braucht, und ich gebe dem Raum, was Raum benötigt. Doch THE MAGIC ist nicht planbar. Es geschieht! Ich empfinde es als ein großes Geschenk, immer wieder Teil dieses geheimnisvollen Zaubers sein zu dürfen.

Herr Hinterlanger, 77 Jahre

Herr Hinterlanger war gefühlt auf allen Golfplätzen dieser Welt unterwegs, wenn er von seinen Golfgeschichten erzählt. Bis heute gilt seine größte Leidenschaft dem Sport auf perfekt gemähtem Rasen und dem Ziel, mit wenigen Schlägen einen Ball ins Loch zu schlagen. Doch auch diese Erinnerung schien nach und nach in der fortschreitenden Demenz zu versinken und für immer vergessen zu sein. An einem sonnigen Sommermorgen lockten wir die Lust, gemeinsam die Schläger zu schwingen und plötzlich war er da: Der unglaubliche Momente an längst vergessen geglaubtes und Herr Hinterlanger ist in seinem Element. Als begnadeter, geduldiger Golflehrer vermittelt er mir blutigen Anfängerin mit größter Hingabe die erste Golflektion. Er ist so vollkommen dabei, dass ihm plötzlich ganz wundervolle Schläge gelingen und er vergessen hat, dass er „vergessen“ hat.  Auch Monate später erinnern wir uns gemeinsam an diese vergnüglichen, lebendigen Stunden und jedesmal geht in seinem Gesicht dabei die Sonne auf.

Frau Stieber, 92 Jahre

Mein Leben ist voller Musik. Schon am Morgen kommen mir die Melodien und Texte von meinem Chor in den Sinn. Was waren das Zeiten, als wir wochenlang Stücke von Bach, Mozart etc. probten. Dieses Prickeln und Aufgeregtsein, wenn wir auf die Bühne gingen, diese Konzentration und das Zusammenschmelzen zu einem großen Klang!“ Trotz körperlicher Einschränkungen wagen wir es, wir besuchen ein Konzert ihres Chores. Frau S. sitzt ganz wach in der ersten Reihe, leise summt sie jede Note mit. Auf der Heimfahrt meint sie „Sie waren fast so gut wie früher“ und guckt mich dabei verschmitzt und glücklich an.

Frau Lindner, 83 Jahre

Eine über 80 jährige, sehr naturverbundene Dame, konnte durch eine halbseitige Lähmung kaum noch Wald und Wiesen genießen. An einem warmen Frühlingstag sind wir bereit. Wir unternehmen einen kleinen Ausflug auf die schwäbische Alb. Und nach wenigen Schritten stehen wir schon mitten im Wald, die Vögel zwitschern, das Wasser des klaren Bächleins gluckerte und gluckste lebendig vor sich hin. Plötzlich tauchte ein Sonnenstrahl diese Szene in ein magisches Licht. Auch Monate später erzählt Frau L., wie unglaublich dieser Moment für sie war. Sie strahlt mich an und sagt: „wenn ich die Augen zumache, dann bin ich wieder dort und alles ist wieder da.

Herr Schneider, 84 Jahre

In seinem Herzen war Herr Schneider schon immer ein begeisterter Motorradfahrer. Nur zu gerne erinnert er sich an schöne Ausfahrten quer durch Europa, den Geruch von Gummi und Benzin an den Händen und an ein Gefühl von vollkommener Freiheit. Er bedauert es zutiefst, dass er aufgrund einer Erkrankung den Führerschein schon vor einigen Jahren abgeben musste. „Ach, wie war das schön, als ich einfach losfahren konnte“ sagt er sehr oft zu mir. Doch was blitzten seine alten Augen als wir eines Tages einen spontanen Besuch bei einem BMW-Händler machen. Sofort werden die Maschinen fachmännisch beäugt, liebevoll die polierten Tanks gestreichelt,  die Lenker gegriffen und an den Gashebel gedreht. Es ist, als ob die Zeit einen Augenblick zurückgedreht würde und die unbeschwerte Jugend ins hier und jetzt hineinleuchtet.

Warum das so wichtig ist!

Freude am Leben

„Wissen Sie, das Altwerden ist nichts für Angsthasen…“, sagte einmal eine ältere Dame zu mir. Es ist eine Reise, auf der wir uns alle befinden. Jeder geht diesen Weg, ganz gleich, wie wir unser Leben leben. Achten Sie auf die Freude, denn wo Freude ist, da ist auch Leben. Die Kraft des glücklichen Augenblicks lässt uns lebendig sein und uns wohlfühlen.“

Erinnerungen, die das Herz berühren

„Ein alter Song oder der süße Duft von Apfelkompott mit Vanille oder auch ein bestimmter Gegenstand bringen wunderbare Erinnerungen zurück und berühren das Herz. Die erlebten Emotionen durchströmen warm unseren ganzen Körper. Sie schenken uns ein Gefühl von Stimmigkeit und grundlegend In-Ordnung-Sein. Wir fühlen Frieden und sind mit uns im Reinen.“

Trost, ein Wegbegleiter

„Das Leben ist oft nicht fair und selten gerecht und dennoch müssen wir alle es so akzeptieren, wie es eben ist. Ein Glücksmoment kann das Alltagsgrau durchdringen, uns erinnern an das, was gut und wertvoll war . Ein Moment des Glücks ist Balsam für die Seele, er spendet Trost und bringt einen Ausgleich für die erlittenen Ängste und Verletzungen.“

„Glück ist, was uns Lächeln macht, Angst, Sorge, Ungewissheit vertreibt und inneren Frieden schenkt.“

Albert Einstein

Rufen Sie mich einfach an

Christel Plattner

0176 23 946 412

Kontaktformular

Neues Feld

10 + 11 =